Bienenwachs für die Kosmetik – Eigenschaften und Anwendung

Ist euch schon aufgefallen, dass Bienenwachs in auffällig vielen Naturkosmetikprodukten enthalten ist? Ob Lippenbalsam, Gesichts- oder Handcreme – kaum ein Produkt kommt ohne das Konsistenz gebende Wachs aus. Doch was kann die gelbliche Substanz noch, außer Cremes und Co geschmeidig zu machen? Wie fleißige Bienen haben wir uns auf die Suche nach Informationen gemacht und berichten in diesem Artikel über Herkunft, Funktion und Inhaltsstoffe.

Was ist Bienenwachs?

Bienenwachs, Propolis oder Honig – häufig werden sämtliche Substanzen, die von den Bienen hergestellt werden, miteinander verwechselt. Wir wollen deshalb etwas Licht ins Dunkle bringen und gehen zunächst darauf ein, was Bienenwachs überhaupt ist.

Ihr habt bestimmt schon einmal ein Bienennest bzw. die dazugehörigen Waben gesehen, oder? Dann sind euch bestimmt auch die kleinen, sechseckigen Kästchen aufgefallen, aus denen sich solch ein Nest zusammensetzt – und genau diese kleinen Formen bestehen aus Bienenwachs.

Wie wird Bienenwachs hergestellt?

Das Wachs wird von den sogenannten Baubienen hergestellt, die die Substanz mittels spezieller Drüsen am Hinterleib “ausschwitzen”. Frisch produziert, sind die kleinen Wachsplättchen zunächst nicht sichtbar für das menschliche Auge, was sich erst ändert, wenn das Wachs von den Hinterbeinen nach vorne zu den Mundwerkzeugen geschoben wird. Hier kneten die fleißigen Bienchen Pollen, Propolis und weitere Drüsensekrete ein, sodass am Ende fertiges Bienenwachs und dessen typisch gelbe Färbung entsteht.

Wer an dieser Stelle vermutet, dass dieser Vorgang für Baubienen keinen großen Arbeitsaufwand darstellt, der irrt: Damit die Insekten es produzieren können, müssen sie viermal so viel Honig verzehren. Im Klartext – Vier Kilogramm Honig nicht für ein Königreich, sondern für ein Kilogramm Bienenwachs.

Inhaltsstoffe und Wirkung des goldenen Bienenwachses

Das Wachs der Bienen setzt sich aus über 300 verschiedenen, bienenspezifischen Inhaltsstoffen zusammen, die alle nur in sehr kleinen Mengen enthalten sind, weswegen wir nicht alle Stoffe im Einzelnen aufführen können. Nur vier Inhaltsstoffe sind zu über 5% in dem Wachs enthalten:

  • Fettsäuren
  • Alkohole
  • Kohlenwasserstoffe und Fettsäurester

Aufgrund der bienenspezifischen Inhaltsstoffe gilt ein Produkt, das zu einem Anteil aus Bienenwachs besteht, als sehr feuchtigkeitsspendend. Die Wirkstoffe versorgen besonders die tiefer liegenden Hautzellen, sprich, sie durchdringen die Epidermis und gelangen bis zu der Dermis, also der darunter liegenden Hautschicht vor.

Welche Eigenschaften hat Bienenwachs?

Wurde es früher nur als Energie- oder Lichtquelle gesehen, wird es heutzutage vor allem in der Naturkosmetik eingesetzt. Grund hierfür sind seine Eigenschaften als Konsistenzgeber und schwacher Co-Emulgator. Ein Co-Emulgator ist die Bezeichnung für einen Hilfsstoff, dessen molekularer Aufbau es ermöglicht, dass zwei eigentlich nicht mischbare Substanzen zu einer homogenen Masse zusammengefügt werden können.

Besonders relevant wird diese Eigenschaft dann, wenn man zwei Stoffe miteinander verbinden möchte, die sich ohne Co-Emulgator nur schwer vermischen lassen (wie bspw. Wasser und Öl). Wird es einer Creme beigemischt, hilft es außerdem, den Schmelzpunkt dieser zu erhöhen, da das Wachs erst bei 62-65 Grad Celsius flüssig wird.

Wofür kann Bienenwachs verwendet werden?

Während es früher nur für die Herstellung von Kerzen verwendet wurde, nutzt die Industrie das Wachs heute sowohl innerhalb der Süßwaren- als auch Kosmetikherstellung. Während es in der herkömmlichen Kosmetik meist nur in chemisch gereinigter Form und mit Paraffinen gestreckt zum Einsatz kommt, verwendet man in der selbstgemachten Naturkosmetik lediglich die qualitativ hochwertige Variante, nämlich das reine, nicht gestreckte Bienenwachs.

Wer aus seinen Haaren noch mehr Frisur rausholen will, der kann aus dem Wachs von den Bienen ein selbstgemachtes Wachs für die Haare erstellen.

Aufgrund der Vielzahl an bienenspezifischen Inhaltsstoffen gilt das Wachs als eine sehr gut verträgliche Fettkomponente. Wird es bspw. einer selbstgemachten Creme beigemischt, so bildet diese durch das Bienenwachs einen leichten Schutzfilm, der die Haut vor Trockenheit schützt, sowie bereits bestehende Hautreizungen lindert. Wenn ihr einen ersten Eindruck bekommen wollt, für welche Naturkosmetikprodukte sich der Einsatz von Bienenwachs eignet, könnt ihr bei unseren Rezepten für “Lippenbalsam selber machen” vorbeischauen. Hier haben wir mindestens ein Rezept, das ohne die Beigabe des goldenen Wachses definitiv nicht auskommt.

Bienenwachs kaufen

Ihr wollt die nächste, selbstgemachte Naturkosmetik mit Bienenwachs ergänzen? Dann solltet ihr in jedem Fall den Unterschied zwischen behandeltem und unbehandeltem Bienenwachs kennen, denn ob das goldene Wachs mit Chemie gereinigt worden ist oder nicht, spielt in jedem Fall eine entscheidende Rolle für die Qualität eures Endprodukts. Merkt euch: das unbehandelte, behält fortwährend die gelbliche Färbung. Auch der Geruch des Produkts ist ein Indikator für die Qualität dessen – riecht das Wachs bei leichtem Erwärmen angenehm mild, ist es unbehandelt.

Des Weiteren lässt sich hochwertiges Bienenwachs fast immer am Preis erkennen. Wenn ihr das Gefühl habt, euch wird das Wachs “hinterhergeschmissen” – lasst die Finger davon! Denn es kann pro Bienenvolk nur höchstens ein Kilogramm Wachs pro Saison geben, was einen günstigen Preis schlicht unmöglich macht.

Es kann nicht nur in unterschiedlichen Qualitätsstufen erstanden werden, sondern auch in verschiedenen Formen. So gibt es das goldene Wachs in Pastillenform oder als ganzen Block, wobei es eurer persönlichen Präferenz überlassen ist, mit welchem Produkt ihr lieber arbeiten wollt. Wenn ihr vorhabt Bienenwachs online zu kaufen, dann können wir euch folgendes Produkt empfehlen:

 

Abschließend können wir sagen, dass Bienenwachs mit zu den Grundzutaten selbstgemachter Naturkosmetik zählt, denn es verleiht vielen Produkten nicht nur Konsistenz, sondern reichert eure Kosmetik auch mit wertvollen, bienenspezifischen Inhaltsstoffen an. Verwendet werden sollte lediglich das von entsprechend guter Qualität, da ihr eure Haut im schlimmsten Falle mit Paraffinen und Co belastet.

Summary
product image
Author Rating
1star1star1star1star1star
Aggregate Rating
5 based on 14 votes
Product Name
Bienenwachs