Mascara selber machen

Besonders Frauen legen viel Wert auf gepflegte und ausdrucksstarke Wimpern. Für den perfekten Wimpernaufschlag und betonte Wimpern wird deshalb gerne zu Mascara gegriffen. Also ab in den nächsten Drogeriemarkt, das Produkt eingekauft und losgetuscht. Klingt simpel, hat aber meist einen Haken – viele Wimperntuschen enthalten Schadstoffe und sind nicht tierversuchsfrei. Deshalb haben wir uns im Sinne des DIY-Gedanken dazu entschlossen, euch zu zeigen, wie man Mascara selber machen kann.

Geschäft mit der Schönheit

MascaraWer denkt, bei Wimpern handele es sich bloß um unwichtige kleine Härchen, der irrt. Wimpern übernehmen eine wichtige Schutzfunktion für das Auge und bewahren es vor schädlichen Umwelteinflüssen. Neben dieser Funktion haben lannge Wimpern allerdings noch einen weiteren Vorteil: sie betonen unsere Augen. Durch die kleinen Härchen bekommen sie einen Rahmen und wirken ausdrucksstärker. Wer diesen Effekt noch verstärken will, greift folglich zu Mascara. Da der Wunsch nach perfekten Wimpern kein Geheimnis ist, finden wir in den Drogeriemärkten eine Vielzahl an Produkten finden – Mascara für mehr Volumen, Länge oder atemberaubenden Schwung. Für jedes Bedürfnis scheint es die passende Wimperntusche zu geben, oft kosten die Produkte nicht viel. Die große Auswahl verbunden mit geringen Kosten hat jedoch seinen Preis. Oft lassen sich viele Schadstoffe in den Mascaras finden – Konservierungsstoffe, Farbstoffe und Silikone. Dazu sind viele Produkte nicht tierversuchsfrei.

Wie man Mascara selber machen kann

Damit ihr Tierversuche nicht unterstützen müsst und euch die Schadstoffe fernhalten könnt, stellen wir euch im Folgenden ein Rezept für DIY Mascara vor. Die Hauptbestandteile der selbstgemachten Wimperntusche sind Kokosöl und Aloe Vera Gel. Dies hat den Vorteil, dass eure Wimpern nicht nur mehr betont, sondern gleichzeitig auch mit ausreichend Pflege versorgt werden. In einem anderen Beitrag haben wir euch bereits von den feuchtigkeitsversorgenden Eigenschaften der Aloe Vera Pflanze berichtet. Um die Wimpern tiefschwarz zu färben, wird dieses Pflegeduo mit schwarzen Aktivkohletabletten ergänzt. Zudem haben wir noch Bienenwachs zu der Mischung hinzugefügt – damit die Wimperntusche da bleibt wo sie hingehört.

Zutaten:

• 3 TL Kokosöl
• 5 TL Aloe Vera Gel
• 1 TL geriebenes Bienenwachs
• 2 Aktivkohletabletten

Zubehör:

• großer Topf
• kleiner Topf
Mörser
• Ggf. einen kleinen Trichter
• Rührstab
• Leeres Wimperntuschröhrchen

Zubereitung:

Erfahrungsgemäß ist geriebenes Bienenwachs schwer zu finden, weswegen ihr alternativ auch Kokosöl verwenden könnt. Das geriebene Bienenwachs oder die Pastillen gebt ihr zusammen mit dem Kokosöl und dem Aloe Vera Gel in den kleineren Topf. Anschließend füllt ihr den größeren Topf mit ausreichend Wasser und bringt dieses zum Kochen. Den kleineren Topf samt Inhalt stellt ihr vorsichtig in den großen Topf und lasst alle Zutaten im Wasserbad schmelzen. Parallel könnt ihr die Aktivkohletabletten mit einem Mörser zerkleinern. Ist das Bienenwachs komplett geschmolzen, einmal kräftig umrühren und vom Herd nehmen. Anschließend füllt ihr die zerstoßenen Kohletabletten zu der Mischung und rührt erneut um. Solange, bis die Masse eine gleichmäßige schwarze Färbung angenommen hat und keine Kohleklumpen mehr vorhanden sind. Abschließend füllt ihr die Mischung in einen kleinen Trichter – alternativ auch eine kleine Plastiktüte mit Loch – und gebt die Masse in das leere Wimperntuschröhrchen. Das Röhrchen komplett füllen und verschließen. Fertig ist die selbstgemachte Wimperntusche, die euren Wimpern eine schöne Farbe verleiht und zudem pflegende Eigenschaften aufweist.

Anwendung:

Wimpern wie gewohnt tuschen. Der selbstgemachte Mascara lässt sich problemlos mit Abschminktüchern entfernen. Nur Wasser ist in diesem Fall nicht sehr empfehlenswert, da die Wimperntusche aufgrund des enthaltenen Öls dann verschmiert und nicht vollständig abgetragen werden kann. Da es sich hierbei um selbstgemachte Kosmetik ohne Konservierungsstoffe handelt, ist die Haltbarkeit auf wenige Wochen begrenzt.

Summary
recipe image
Recipe Name
Mascara selber machen
Published On
Preparation Time
Average Rating
4.51star1star1star1star1star Based on 27 Review(s)